Links

webuntis_icon64 FE_icon64 365education

Pâtissier-Confiseur

Beschreibung:

forma_DAP_graph_BLDer Konditor (pâtissier-chocolatier-confiseur-glacier) stellt verschiedenartige Konditoreiartikel, Cremes und Desserts sowie Speiseeis her, aber auch Pralinen und weitere Zuckererzeugnisse sowie Phantasiebrote.

Viele seiner Tätigkeiten sind Handarbeit, beispielsweise Formen der Backwaren, Glasieren der Torten, Füllen, Dressieren, Dekorieren. Durch Überziehen, Glasieren, Garnieren oder Dekorieren verleiht er der fertigen Ware das appetitliche Aussehen. Außerdem pflegt und wartet er die benutzten Geräte und hält die gesetzlich vorgeschriebenen Hygienevorschriften ein.

forma_DAP_BL1

Er benutzt Backöfen, Backautomaten und Temperiergeräte. Moderne Kühlanlagen und Gefrierverfahren erleichtern die Vorratshaltung der leicht verderblichen Backwaren. Technische Anlagen wie Knet-, Rühr- und Ausrollmaschinen nehmen ihm die schwere körperliche Arbeit ab.

In Klein- und Mittelbetrieben führt er jede Arbeit aus. In Großbetrieben wird er für bestimmte Teilaufgaben innerhalb des Produktionsablaufes eingesetzt.

 

Voraussetzung für die Ausbildung:

forma_DAP_BL6

Für die Zulassung zur Ausbildung benötigt man eine bestandene 9te Klasse.

Erforderlich für den Beruf sind handwerkliches Geschick, ein ausgeprägtes Geruchs- und Geschmacksempfinden und ein Sinn für Ästhetik.

Wer als Konditor arbeiten will, muss körperlich belastbar sein und ungewöhnliche Arbeitszeiten in Kauf nehmen (Nachtarbeit). Der Konditor ist weiterhin wesentlicher Feinstaubbelastung ausgesetzt, was problematisch ist, wenn bereits chronische Beschwerden der Atemwege vorliegen.